Kenia


Kenia ist ein Land von atemberaubender Schönheit mit weißen Sandstränden, einer beeindruckenden Tierwelt, endlosen Savannen, üppigen Regenwäldern und dem schneebedeckten Berggipfel des Mount Kenya. All die landschaftlichen Höhepunkte in Verbindung mit der Herzlichkeit der Menschen Kenias prädestinieren das Land, um auf Entdeckungstour zu gehen.


Nairobi & Umgebung

Nairobi & Umgebung
Nairobi ist das pulsierende wirtschaftliche und politische Zentrum Kenias und eine der wichtigsten Metropolen des afrikanischen Kontinents.

Die Hauptstadt ist durch ihre zentrale Lage die perfekte Ausgangsstation für Safaris in die Nationalparks und Wildreservate, doch gibt es auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten Nairobis, die einen Besuch wert sind. Nur wenige Kilometer vom Central Business Distrikt liegt der Nairobi Nationalpark mit rund 80 Säugetierarten und dem Elefantenwaisenhaus Daphne Sheldrick’s Orphanage, das Langatta Giraffe Center mit den seltenen Rothschild Giraffen sowie das Karen Blixen Museum.


Masai Mara & Rift Valley Seen

Masai Mara & Rift Valley Seen
Die Masai Mara, der nördliche Ausläufer der Serengeti, mit ihrer Savannenlandschaft und der weltberühmten Migration von etwa 2 Mio. Gnus und Zebras (Juli - August) ist DER touristische Anziehungspunkt unter den Wildreservaten Kenias.

Die Seen des Great Rift Valley reihen sich wie an einer Perlenkette auf und reichen vom Lake Turkana im Norden bis zum Lake Magadi im Süden. Der bekannteste dieser Seen, zu denen auch Lake Naivasha, Lake Baringo und Lake Bogoria gehören, ist sicherlich der malerisch gelegene Lake Nakuru. Wasserstandsabhängig verwandelt sich der See in ein rosa Farbenspiel durch Tausende von Flamingos, die hier ebenso wie Nashörner und Büffel anzutreffen sind.

Masai Mara
J F M A M J J A S O N D
Tagestemperatur (°C) 25 26 26 24 22 21 22 22 24 25 24 23
Nachttemperatur (°C) 11 12 12 13 13 10 10 10 11 12 13 12
Sonnenstunden/Tag 9 9 8 7 6 6 5 5 6 7 7 8
Regentage/Monat 9 7 12 18 18 8 6 5 7 8 15 11
Reisezeit
Beste
Gute
Moderate
Keine

Laikipia, Samburu & Meru

Laikipia, Samburu & Meru
Diese Naturschutzgebiete nordwestlich und östlich des Mt Kenya Massivs können immer noch als Geheimtipps gelten!

Während sich in der Laikipia Region, an der Grenze zum ursprünglichen nördlichen Kenia, wildreiche Schutzgebiete auf privatem Farmland in den letzten Jahren erfolgreich etabliert haben, besticht der Meru Nationalpark mit dem Tana River durch atemberaubende Landschaften und seine artenreiche Tiervielfalt. Das Samburu National Reserve zieht mit dem Ewaso Nyiro Fluss zahlreiche Elefanten an, die mit ein wenig Glück beim Baden im Fluss beobachtet werden können. Das Wildreservat ist aber auch für die so genannten „Samburu Five“ (Grevyzebra, Netzgiraffe, Somali Strauß, Beisa Oryx und Gerenuk) bekannt.


Amboseli, Tsavo & Taita Hills

Amboseli, Tsavo & Taita Hills
Auch wenn der Kilimanjaro, das „Dach Afrikas“, auf der tansanischen Seite liegt, ist der Blick vom Amboseli Nationalpark majestätisch.

Berühmt ist Amboseli nicht nur für die eindrucksvolle Kulisse des höchsten Berges Afrikas, sondern auch die immense Elefanten-Population, die sich in eleganter Manier wegen des immergrünen, sumpfigen Teils Amboselis dort ganzjährig durch die sonst trockenen Steppen bewegt. Berühmt für seine Elefanten ist auch der Tsavo Nationalpark, der in einen westlichen und einen östlichen Abschnitt unterteilt ist. Ein kleines Juwel liegt mit dem Taita Hills Sanctuary zwischen den beiden Nationalparks, das sich ebenso wie der Tsavo Nationalpark perfekt für Kurzsafaris ab Mombasa anbietet.

Mombasa
J F M A M J J A S O N D
Tagestemperatur (°C) 32 32 33 31 29 29 28 28 29 30 31 32
Nachttemperatur (°C) 23 23 24 24 23 21 20 20 21 22 23 23
Sonnenstunden/Tag 9 9 9 8 6 8 7 8 9 9 9 9
Regentage/Monat 4 2 5 10 14 9 11 10 9 12 10 6
Luftfeuchtigkeit in % 77 75 77 80 82 82 82 82 80 81 82 80
Wassertemperatur (°C) 27 28 28 28 28 27 25 25 27 27 27 27
Reisezeit
Beste
Gute
Moderate
Keine

Die Küste

Die Küste
Traumstrände wie im Bilderbuch! Die Küste nördlich und südlich von Mombasa präsentiert sich auf 480 km Länge als ein tropisches Paradies mit palmengesäumten, feinsandigen Stränden sowie dem türkisfarbenen Wasser des Indischen Ozeans.

Die vor der Küste gelegenen Riffe sind mit ihrer farbenfrohen Vielfalt an Fischen, Schildkröten, Delfinen und spektakulären Korallengärten ein wahres Eldorado für Taucher und zählen zu den besten Tauchrevieren der Welt. Für viele Reisende der schönste Strand und eines der beliebtesten Ziele ist der mit Palmen gesäumte Diani Beach südlich von Mombasa, während der Bamburi Beach und die Strände um den Watamu Marine Nationalpark zu den schönsten Abschnitten der Nordostküste zählen.


Wissenswertes

Flugzeit ab Europa: Ca. 8 Stunden
Einreise: Gebührenpflichtiges Visum (z.Zt. USD 50 p.P. / zu beantragen vorab online oder z. Zt. Auch vor Ort an den Flughäfen bzw. Grenzübergängen), Reisepass mit Gültigkeit von 6 Monaten über das Einreisedatum hinaus, gültiges Ticket zur Rück- bzw. Weiterreise

Botschaft der Republik Kenia
Markgrafenstraße 63
10969 Berlin
Tel.: (030) 259 26 60
www.embassy-of-kenya.de
Größe: 586.600 m²
Einwohnerzahl: Ca. 45,5 Millionen
Amtssprache: Kisuaheli, Englisch
Hauptstadt: Nairobi
Staatsform: Präsidialdemokratie
Religionen: Ca. 83 % Christen, 11 % Muslime, 6 % Hindus und Anhänger traditioneller Naturreligionen
Zeitverschiebung: Europäische Sommerzeit: MESZ +1
Europäische Winterzeit: MEZ +2
Zahlungsmöglichkeiten: Kreditkartenzahlung (Visa + Mastercard) in größeren Hotels und Lodges, Umtausch von Euro und US-Dollar in Landeswährung, Bargeldabhebung mit EC-Karten und Kreditkarten, an Tankstellen nur Barzahlung, für Trinkgelder US-Dollar in kleinen Stückelungen
Trinkgeld: Üblicherweise bis zu 10% der Rechnungssumme
USD 2-4 pro Person/Tag in Lodges
USD 10 pro Person/Tag für Reiseleiter
USD 1 für Kofferträger
Impfungen/Gesundheit: Keine Impfvorschriften bei Anreise aus Europa
empfohlen wird eine Malariaprophylaxe
Stromspannung: 220/240 Volt Steckdosenadapter erforderlich
Verkehr: Linksverkehr, gute Straßennetzinfrastruktur - einfache Straßen, Sand und Schotterpisten in den Nationalparks