Südafrika


Nicht umsonst wird Südafrika oftmals als „Die Welt in einem Land“ betitelt. Kontrastreicher könnte das facettenreiche Land an der Südspitze des afrikanischen Kontinents zwischen dem Atlantischen und Indischen Ozean kaum sein. Tierreiche Wildreservate, spektakuläre Landschaftskulissen mit markanten Bergzügen, ausgedehnten Savannen- und Wüstengebieten, tropischen Feuchtgebieten, einsamen Stränden, aber auch Metropolen wie Kapstadt und Johannesburg bieten für jeden Reisenden das gewisse Etwas.


Johannesburg & Pretoria

Johannesburg & Pretoria
Die beiden Metropolen Johannesburg und Pretoria machen die kleine Provinz Gauteng zum ökonomischen und politischen Zentrum Südafrikas. Johannesburg, die größte Stadt Südafrikas, wird in der Sprache der Sotho auch als „Egoli“ bezeichnet, was „Ort des Goldes“ bedeutet.

Ein passender Name für die mit Goldvorkommen verwöhnte Metropole. In Johannesburg, vor allem in dem Stadtteil Sandton, finden sich hervorragende Hotels, Restaurants und Einkaufszentren. Vor den Toren der Stadt liegt SoWeTo (South Western Townships), wo Millionen von Menschen zu Hause sind und das aus überraschend vielfältigen sozialen Lebenswelten besteht. Pretoria ist die Hauptstadt Südafrikas und weist zahlreiche Sehenswürdigkeiten auf, die die Geschichte des Landes widerspiegeln. Bekannt sind beide Städte auch für die malvenfarbene Blütenpracht der Jacaranda-Bäume, die im November die Straßenzüge schmücken.


Pilanesberg, Madikwe & Waterberg

Pilanesberg, Madikwe & Waterberg
Nicht weit entfernt von Johannesburg und Pretoria, aber fern von Routine und Großstadtstress liegen die Provinz North West sowie die südwestliche Region der Provinz Limpopo, landschaftliche Paradiese für Besucher, die auf der Suche nach malariafreien Wildbeobachtungen sind.

Mit dem Pilanesberg Wildreservat, dem Madikwe Wildreservat an der Grenze zu Botswana sowie der Waterberg Region mit dem Welgevonden Game Reserve und dem Marakele Nationalpark bietet dieser Abschnitt einige der besten Schutzgebiete Südafrikas. Abgerundet werden kann das Safarierlebnis durch einen Aufenthalt im beliebten Erholungs-, Unterhaltungs- und Glücksspielparadies Sun City, das einen interessanten Kontrast zum afrikanischen Busch darstellt.


Krüger Nationalpark & Umgebung

Krüger Nationalpark & Umgebung
Mit einer Größe von fast 20.000 qkm sowie mit 147 Säugetierarten inklusive der Big Five und mehr als 500 Vogelarten ist der Krüger Nationalpark eines der vielfältigsten Schutzgebiete dieser Erde. Infolge des gut ausgebauten Straßennetzes kann der Nationalpark problemlos auf eigene Faust befahren werden.

An den Nationalpark angrenzend befinden sich zahlreiche private Wildreservate wie das Sabi Sand Game Reserve oder das Timbavati Game Reserve, die mit exklusiven Unterkünften nicht nur ein Mehr an Luxus bieten, sondern auch spannende Wildbeobachtungsfahrten im Geländewagen. Unweit des Krüger Nationalparks liegt die malerische Panorama Route, die als eine der schönsten Strecken Südafrikas gilt und mit atemberaubenden Landschaften wie dem Blyde River Canyon aufwartet.

Krüger Nationalpark
J F M A M J J A S O N D
Tagestemperatur (°C) 34 33 32 30 28 26 26 28 30 31 32 33
Nachttemperatur (°C) 22 21 20 17 12 8 7 11 14 17 19 21
Sonnenstunden/Tag 8 7 8 7 8 8 8 8 8 7 7 7
Regentage/Monat 5 4 4 3 2 1 1 1 1 4 4 5
Reisezeit
Beste
Gute
Moderate
Keine

Swasiland, Lesotho & KwaZulu-Natal

Swasiland, Lesotho & KwaZulu-Natal
Die Provinz KwaZulu-Natal ist nicht nur ein Schmelztiegel der Kulturen von Zulu, Europäern und Indern, sondern weist auch eine der abwechslungsreichsten Landschaften Südafrikas auf.

Von den majestätischen Drakensbergen, über die Feuchtgebiete des iSimangaliso Wetland Parks bis hin zum Wildreichtum im Hluhluwe-Imfolozi Park reicht der Facettenreichtum der geschichtsträchtigen Provinz. Auch die Königreiche Swasiland & Lesotho sind Paradiese für Naturliebhaber, weisen ein reiches kulturelles Erbe auf und bieten dem Besucher eine breite Palette an Aktivitäten inmitten einer faszinierenden Natur.


Eastern Cape

Eastern Cape
Port Elizabeth, die „Friendly City“, ist das Tor zum Eastern Cape, das geprägt ist durch menschenleere Strände, ausgezeichnete Surfbedingungen sowie malariafreie Wildreservate und Nationalparks.

Vor allem nahe Port Elizabeth befinden sich zahlreiche private Wildreservate, in denen Sie in landschaftlich faszinierender Umgebung auf Safari gehen können. Unter den staatlichen Naturschutzgebieten ist vor allem der Addo Elephant Nationalpark bekannt, der zu den besten Orten Südafrikas zur Beobachtung der grauen Dickhäuter gehört. Im Landesinneren bildet die trockene Steppe der Karoo einen starken Kontrast zur üppig bewachsenen Wild Coast am Indischen Ozean, die durch ihre Ursprünglichkeit überzeugt und immer noch als Geheimtipp gilt.


Garden Route & Karoo

Garden Route & Karoo
Entdecken Sie einige der reizvollsten Strände, raue Küstenregionen mit üppigen Wäldern sowie hoch aufragende Gebirgsketten im Hinterland entlang der berühmten, landschaftlich reizvollen Garden Route, auf der sich auch der berühmte Tsitsikamma Nationalpark befindet.

Die Garden Route erstreckt sich in westlicher Richtung von der Mündung des Storms River bis nach Mossel Bay. Die beliebtesten Küstenorte sind Knysna, Plettenberg Bay und Wilderness, aber auch die kleineren Siedlungen wie Buffalo Bay oder Brenton on Sea sind mit ihren abgelegenen Stränden einen Besuch wert. In Oudtshoorn treffen Sie inmitten der Kleinen Karoo auf große Straußenfarmen und können mit den Cango Caves eines der schönsten Höhlensysteme der Welt besichtigen.


Whale Coast

Whale Coast
Die Whale Coast Südafrikas ist für ein beeindruckendes Naturschauspiel bekannt - wenn die Glattwale (Southern Right Whales) von Juli bis November vor der Küste verweilen und ihre Kälber zur Welt bringen.

Dabei gelten die Küstenorte Hermanus und De Kelders nahe der Walker Bay gemeinhin als einige der besten Orte weltweit, um die sanftmütigen Giganten vom Land aus zu beobachten. Die Meeressäuger können aber nicht nur von den Klippen bewundert werden, sondern auch vom Boot. Von Hermanus und Gansbaai starten regelmäßig Ausflüge auf das Meer, die für die Abenteuerlustigen auch ein nervenkitzelndes Haitauchen bei Dyer Island ermöglichen.


Kapstadt & Umgebung

Kapstadt & Umgebung
Großstadtflair, eine idyllische Lage am Ozean sowie ein vielfältiges Hinterland, das sind Kapstadt und seine Umgebung. Wahrzeichen der pulsierenden Metropole ist der einzigartige Tafelberg, den Sie mit der Seilbahn erreichen, aber auch zu Fuß erklimmen können.

Darüber hinaus ist die Waterfront ein Anziehungspunkt mit zahlreichen Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. Nicht entgehen lassen sollten Sie sich das Malaienviertel mit seinen farbenfrohen Häusern, den Sonnenuntergang vom Signal Hill mit Blick auf den Atlantischen Ozean sowie die mondänen Vororte wie Camps Bay. Südlich der Mutterstadt Südafrikas erschließt sich die Kaphalbinsel mit dem Kap der Guten Hoffnung, der Pinguinkolonie am Boulders Beach sowie der spektakulären Küstenstraße Chapmans Peak Drive.

Kapstadt
J F M A M J J A S O N D
Tagestemperatur (°C) 26 26 25 22 20 18 17 18 19 21 23 25
Nachttemperatur (°C) 16 16 14 12 10 8 7 8 9 11 13 14
Sonnenstunden/Tag 12 10 9 8 6 6 6 7 8 9 10 11
Regentage/Monat 4 3 4 8 9 10 11 11 7 7 3 4
Wassertemperatur (°C) 18 19 19 18 17 16 15 14 15 16 17 18
Reisezeit
Beste
Gute
Moderate
Keine

Winelands, Cederberge & Westküste

Winelands, Cederberge & Westküste
Lassen Sie sich auf keinen Fall einen Besuch auf einem der Weingüter mit kapholländischer Architektur in Franschhoek, Stellenbosch oder Paarl in den Winelands entgehen. Die Region gehört zu den bekanntesten Weinanbaugebieten weltweit und produziert erlesene Weine, die Sie auf mehreren Weingütern probieren können.

Abseits der klassischen Route liegen mit der Westküste und den Cederbergen immer noch zwei Geheimtipps. Während die ursprüngliche Westküste mit ihren Fischerdörfern für ihre Seafood Spezialitäten bekannt ist, sind die Cederberge mit ihren atemberaubenden Felsformationen ein Paradies für Wanderer und ein lohnenswerter Ausflug im südafrikanischen Frühling, wenn sich die Landschaft in ein buntes Blumenmeer verwandelt.


Northern Cape

Northern Cape
Auf etwa 360.000 km² erstreckt sich die größte Provinz Südafrikas. Sie macht damit fast 1/3 der Gesamtlandfläche Südafrikas aus und ist dennoch die am dünnsten besiedelte Region.

Abwechslungsreiche Landschaften wie die Green Kalahari, die Karoo Region sowie Nationalparks wie der Kgalagadi Transfrontier Park, Richtersveld Nationalpark und Witsand Nature Reserve bieten einzigartige Naturschauspiele. Sobald im Frühling der wenige Regen in der Wüste fällt, verwandelt sich das karge Namaqualand in ein buntes Blumenparadies mit einem Meer aus Wildblumenblüten. Aber auch die berühmte Diamantenstadt Kimberley und die faszinierenden Augrabies Falls sind lohnenswerte Ziele.


Nationalparks

Nationalparks
Zu den Attraktionen Südafrikas zählen unbestritten auch seine Nationalparks. Die landschaftliche Vielfältigkeit der Parks reicht von imposanten Bergketten über Wüsten, Halbwüsten und Savannen bis hin zu subtropischen Wäldern und Küstenregionen.

Die teilweise in grenzüberschreitende Projekte eingebundenen Nationalparks sind die letzten großen Rückzugsgebiete für viele Pflanzen- und Tierarten. Weltberühmt sind allen voran der Krüger Nationalpark, der Addo Elephant Nationalpark und der Tsitsikamma Nationalpark im Herzen der Garden Route. Auch der Kgalagadi Transfrontier Nationalpark im Dreiländereck Südafrika, Botswana und Namibia erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Die touristische Infrastruktur in den Nationalparks ist meist hervorragend und bietet Unterkünfte, die in Ausstattung, Größe, Lage und Preis variieren.


Wissenswertes

Flugzeit ab Europa: Ca. 10 - 12 Stunden
Einreise: Keine Visumspflicht für Deutsche, Österreicher und Schweizer bis 90 Tage Aufenthalt, Reisepass mit Gültigkeit von 30 Tagen über das Rückreisedatum hinaus und mindestens 2 freie Seiten, gültiges Ticket zur Rück- bzw. Weiterreise

Botschaft der Republik Südafrika
Tiergartenstraße 18
10785 Berlin
Tel.: (030) 220 730
www.suedafrika.org
Größe: 1.219.912 m²
Einwohnerzahl: Ca. 53,7 Millionen
Amtssprache: 11 gleichberechtigte Amtssprachen: Englisch, Afrikaans, isiNdebele, IsiXhosa, isiZulu, Sepedi, Sesotho, Setswana, Siswati, Tshivenda und Xitsonga
Hauptstadt: Pretoria
Staatsform: Parlamentarische Demokratie
Religionen: Ca. 80% Christen, ca. 20% Hindus, Muslime, Juden, Buddhisten und Anhänger traditioneller Naturreligionen
Zeitverschiebung: Europäische Sommerzeit: MESZ 0 (keine Zeitverschiebung zu Deutschland)
Europäische Winterzeit: MEZ+1
Zahlungsmöglichkeiten: Kreditkartenzahlung (Visa + Mastercard) in größeren Hotels und Lodges, Umtausch von Euro und US-Dollar in Landeswährung, Bargeldabhebung mit EC-Karten und Kreditkarten an größeren Städten, an Tankstellen nur Barzahlung
Trinkgeld: Üblicherweise bis zu 10% der Rechnungssumme, ZAR 2-5 für Kofferträger, ZAR 1-2 an Tankstellen
Impfungen/Gesundheit: Keine Impfvorschriften bei Anreise aus Europa. Gelbfieberimpfung bei Einreise aus gelbfiebergefährdetem Gebiet notwendig, empfohlen wird eine Malariaprophylaxe für Teile des Landes
Stromspannung: 220/230 Volt, Steckdosenadapter erforderlich
Verkehr: Linksverkehr, gute Straßennetzinfrastruktur, ein Großteil der Straßen sind geteert, Schotterpisten in den meisten Nationalparks und Schutzgebieten, internationaler Führerschein in Verbindung mit nationalem Führerschein notwendig